Julian Steckel, künstlerische Leitung des Festivals vielsaitig, Foto: Simon Toplak
Julian Steckel, künstlerische Leitung des Festivals vielsaitig, Foto: Simon Toplak
28. August bis 4. September 2024
 
Unter dem Motto “Inspiration”
 
Die Stadt Füssen im Allgäu gilt als “Wiege” des Lauten- und Geigenbaus und erlangte somit eine einzigartige Bedeutung in der europäischen Musikgeschichte. Diesem historischen Erbe und der Wechselbeziehung zwischen Instrumentenbau und Musik widmet sich das jährlich stattfindende Festival vielsaitig seit 2003 immer wieder mit neuen Aspekten.

Mit außergewöhnlichen Ensembles und Programmen und einer bemerkenswerten musikalischen Bandbreite wird jedes Jahr ein neues Motto interpretiert. Renommierte Künstler und Nachwuchsensembles finden sich in klassischen Konzerten ebenso wieder wie in Alter und Neuer Musik. Meisterkurse für Streicher und Pianisten sowie der “Treffpunkt Geigenbau” und Vorträge vervollständigen das Programm.

Wodurch wurde die vielseitig kultivierte Musiklandschaft dieser Welt inspiriert? Um diese Frage geht es beim 22. Festival vielsaitig in Füssen unter dem diesjährigen Motto. Die Stadt ist mit ihrer Geschichte geradezu prädestiniert, den vielfältigen Wurzeln nachzuspüren, aus denen sich im Laufe der Jahrhunderte und Jahrtausende herausgebildet hat, was aus dem menschlichen Dasein nicht mehr wegzudenken ist.

Allein die Spuren des Füssener Saiteninstrumentenbaus vom Mittelalter bis in die Gegenwart machen neugierig: über Jahrhunderte wirkte das Benediktinerkloster St. Mang als kultureller Kristallisationsort in der Region und bewahrt in seinem Archiv die ersten Hinweise auf Füssener Lautenbauer. Heute findet in den würdigen Gemäuern der prachtvollen Klosteranlage das Festival vielsaitig statt.

Das Kammermusikfestival beginnt in diesem Jahr am Mittwoch, den 28. August, dauert acht Tage und stellt sich als Kette der Inspirationen dar. Der künstlerische Leiter Julian Steckel hat wiederum eine Zahl illustrer Gäste eingeladen, darunter die Geigerin Antje Weithaas und die junge Pianistin Kivelli Dörken, die Starklarinettistin Sharon Kam und das Aris Quartett, das dem Füssener Publikum in bester Erinnerung ist. Besonders gespannt darf man dem Abend entgegensehen, in dem die vier mit dem Jazzpianisten Omer Klein den Kaisersaal zum swingen bringen werden.

Der Ungar Lajos Sárközi und seine Gipsy Band richten ihre Aufmerksamkeit auf jene Regionen, die unter anderem Béla Bartók zu seinen bahnbrechenden Kompositionen inspirierten, und Sokratis Sinopoulos widmet sich einem Instrument, das in die „Wiege des Lautenbaus“ zurückkehren musste: der Lyra, die einst von den großen Sängern der Antike gespielt wurde und heute mit modernen Klängen begeistern kann. Die “Vielsaitigkeit” des Festivals ist inspiriert durch die Vergangenheit und wird zur Inspiration für die Gegenwart.

 

 

Der Start des Kartenvorverkaufs wird bald bekannt gegeben.

Meisterkurs für Streichquartett bei Eberhard Feltz

Montag, 26. bis Samstag, 31. August 2024

HIER weitere Informationen

Veranstalter
Stadt Füssen, Abteilung Kultur
Lechhalde 3, 87629 Füssen
Tel. + 49 (0) 8362 903146
kultur@stadt-fuessen.de
https://festivalvielsaitig.stadt-fuessen.de

Verein Festival vielsaitig


Sponsoren und Förderer

stmwk_RGB_2018_d_HP
Logo_Bezirk_Schwaben_farbig
Logo_Landkreis
Logo Sparkasse Allgäu
Logo_EWR_neu_2023

Buchhandlung Bruhns
87629 Füssen

Medienpartner

Archiv

 

 

Hier können Sie sich die Programme der vergangenen Jahre ansehen.

Programm 2023 (PDF 331 KB)
Programm 2022 (PDF 344 KB)
Programm 2021 (PDF 253 KB)
Programm 2020 (PDF 274 KB)
Programm 2019 (PDF Initiates file download1,0 MB)
Programm 2018 (PDF 940 KB)
Programm 2017 (PDF 1,0 MB)
Programm 2016 (PDF 737 KB)
Programm 2015 (PDF 1,0 MB)
Programm 2014 (PDF 1,5 MB)
Programm 2013 (PDF 703 KB)
Programm 2012 (PDF 750 KB)
Programm 2011 (PDF 1,1 MB)
Programm 2010 (PDF 902 KB)
Programm 2009 (PDF 1.3 MB)

Skip to content