Bebauungsplan O 53 - Weidach Nordost

Mit der amtlichen Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses am 22.09.2014 trat der Bebauungsplan in Kraft. 

Bebauungsplanzeichnung Initiates file download(PDF 1,3 MB).
Die Bebauungsplanzeichnung lässt sich je nach Programmen und Anwendungen, mit welchen die Datei geöffnet und bearbeitet wird, maßstäblich ausdrucken. Auch in Ausschnitten.
Satzung Initiates file download(PDF 100 KB)
Begründung mit Grünordnung Initiates file download(PDF 200 KB)
Umweltbericht Initiates file download(PDF 200 KB)
Zusammenfassende Erklärung Initiates file download(PDF 120 KB).

 

Bestandsplan der Erschließung

Bestandsplan PDF

Diesem Plan können Sie die Lage und Höhe der geplanten Sparten also der technischen Einrichtung der Erschließungsanlage und die fertigen Straßenhöhen sowie den Verlauf der Straße entnehmen.

Grundsätzliches:

  • Im gesamten Baugebiet ist keine Schmutzwasser-Entwässerung der Keller im freien Gefälle möglich. Eine Kellerentwässerung ist nur über Hebeanlagen möglich.
  • Die Niederschlagswasserbeseitigung der Grundstücke ist durch Versickerungsanlagen auf dem jeweiligen Grundstück selbst zu bewerkstelligen.

Vorhandene Sparten:
Telekom (Glasfaser), Kabel Deutschland, Erdgasleitung (schwaben netz), Wasser, Schmutzwasser, Strom (EWR Reutte)

Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Herr Martin Köpf
Technisches Bauamt (Tiefbau)
Lechhalde 3
87629 Füssen
Rathaus, Zimmer A.101
Tel.: +49 8362 903-157
Fax: +49 8362 903-204

Erschließungsstraßen

Die Erschließungsstraßen wurden komplett fertiggestellt und für den Verkehr freigegeben.

Im Bereich von Platzflächen aus Granitgroßsteinen sind während der Bauzeit Maßnahmen zu ergreifen um diese Pflasterflächen besonders zu schützen. Insbesondere sind in den Flächen der Baustelleneinrichtung sowie Anlieferflächen usw. um das Baugrundstück mit einem Straßenbauvlies entsprechend abzudecken und durch das Aufbringen einer Sandschicht auf das Straßenbauvlies dauerhaft zu schützen. Nach fertigstellen des Bauvorhabens sind die Flächen wieder von den Schutzmaßnahmen zu befreien und in den ursprünglichen Zustand zu versetzten. Die Kosten sind vom Bauherrn zu tragen.

Stellplatzsatzung der Stadt Füssen

Bei der Planung des Wohnhauses ist die Stellplatzsatzung der Stadt Füssen unbedingt zu beachten.
Insbesondere gilt folgendes:
Je Wohnung sind 2 Stellplätze zu errichten, hiervon 30 v.H. für Besucher. Das bedeutet, dass 1 Stellplatz für Besucher frei anfahrbar sein muss. Für 1 Wohnung ist 1 Stellplatz in einer Garage und 1 offener Stellplatz ausreichend. Wenn 2 Stellplätze in einer Garage vorgesehen sind, ist 1 weiterer, offener Stellplatz zu errichten.
Weiter ist zu beachten, dass für jedes Grundstück nur 1 Zufahrt mit einer maximalen Breite von 6 m zulässig ist. Die weiteren Festsetzungen der Stellplatzsatzung wie die Mindestgröße, die Befestigungsart und so weiter sind ebenfalls unbedingt zu beachten.

 

Gutachten zum Baugrund

Orientierende Untersuchung Gutachten Danzer (Altlasten) vom 29.08.2013 Initiates file download(PDF 5 MB)
Baugrunderkundung Gutachten GEO-CONSULT vom 29.08.2013 Initiates file download(PDF 5 MB)
baufachliche Stellungnahme GEO-CONSULT vom 29.10.2013 als Ergänzung zum Baugrundgutachten vom 29.08.2013 Initiates file download(PDF 141 KB)
Hydrogeologisch – geotechnische Plausibilitätsprüfung zu den HW-Ständen sowie zum Grundwasseraufstau vom 04.03.2014 Initiates file download(PDF 16 MB).

 

Empfehlung für Planfertiger

Bitte senden Sie uns die Entwürfe der Planung vorab als PDF-Dateien zu. Setzen Sie sich hierzu mit Herrn Schmid, Tel. 08362/903-178 in Verbindung. Eine Prüfung der Planung durch das Stadtbauamt vor Einreichung der kompletten Bauplanmappen hat sich bewährt und kann das Verfahren beschleunigen.

Stadt Füssen

Stadtplanung & Bauverwaltung

Lechhalde 3

87629 Füssen

Zimmer A.108

Tel: +49 8362 903-151

Fax: +49 8362 903-204

Skip to content