Christian Schneider gratuliert Rita Seidel zum 90. Geburtstag

Rita Seidel (im Sessel) ist ein Familienmensch. Das Foto zeigt sie mit (von links) dem Zweiten Bürgermeister Christian Schneider, Franz Seidel, Michaela Seidel, Silvia Seidel, Christina Seidel, Ulrike Seidel und Martin Seidel.

Der Zweite Bürgermeister Christian Schneider hat kürzlich Rita Seidel anlässlich ihres 90. Geburtstags besucht. Aus Termingründen schaffte Schneider es erst am Tag nach Seidels Geburtstag vorbeizukommen, wurde aber dennoch üppig mit Deftigem sowie Kaffee und Kuchen bewirtet, da Seidel an diesem Tag nochmal mit Freunden und Familienangehörigen feierte. An ihrem Geburtstag war Seidel bereits mit ihrer großen Familie in Pfronten beim Mittagessen gewesen.

Rita Seidel wuchs im Bayerischen Wald auf. 1949 kam sie nach Füssen, um sich im ehemaligen Gasthaus Böck zur Hotelfachfrau ausbilden zu lassen. Die Wahl war auf diesen Betrieb gefallen, da Seidels Tante dort bereits arbeitete.

Im Gasthaus Böck lernte Seidel ihren späteren Mann kennen, den sie 1956 heiratete. Das Ehepaar bekam zwei Söhne, sechs Enkelinnen und Enkel sowie einen Urenkel; inzwischen hat Seidel auch eine Urenkelin.

Die Familie und der Familienzusammenhalt gibt Seidel Kraft. Das merkte Schneider bei seinem Besuch. Energie tankt die rüstige Rentnerin außerdem beim Stricken und Nähen, im Sommer geht sie außerdem gerne Spazieren. Früher werkelte sie auch gerne im Garten, besuchte Faschingsbälle und ging oft zum Schwimmen zum Weissensee – bis zu drei Mal am Tag.

Skip to content