Lottogewinn für die Stadt Füssen – Eichstetter gratuliert Dirk Schranz zu 25-jährigem Dienstjubiläum

Bürgermeister Maximilian Eichstetter hat kürzlich den Schiffsführer und Technischen Betriebsleiter der Forggensee-Schifffahrt Füssen (FSF), Dirk Schranz, zu dessen 25-jährigen Dienstjubiläum gratuliert. Mit dabei bei der Ehrung waren auch Personalrat Erwin Hipp und der Leiter der FSF Helmut Schauer.

„Schön, dass du dich so sehr um die Schifffahrt kümmerst“, sagte Bürgermeister Maximilian Eichstetter an den Technischen Betriebsleiter der FSF Dirk Schranz gerichtet, der seit 2016 bei der FSF arbeitet. „Das ist ja nicht nur Schifffahren, sondern auch Kundenbetreuung und Service, alle Facetten sind dabei von A bis Z.“ Schranz antwortete: „Ja, deshalb ist es ja so interessant.“

Die FSF befördern in der Saison zwischen 100.000 und 120.000 Passagiere – im Schnitt 700 Menschen pro Tag. „Wir sind ein kleines Team mit rund 20 Mitarbeitern und meistern das alles gemeinsam“, sagte Schranz.

Auch der Leiter der FSF, Helmut Schauer, war voll des Lobes für Schranz. „Ich erinnere mich noch genau an deine Bewerbung in der blauen Mappe.“ Das sei die beste Bewerbung gewesen, die je bei ihm eingegangen sei. „Damals dachte ich mir: Wenn wir den bekommen, dann ist das wie ein Lottogewinn“, erinnerte sich Schauer. „Du hast mehrere Fähigkeiten, die herausragend sind“, sagte Schauer und dankte dem Jubilar im Namen der gesamten SWF-Crew.

Freuten sich sichtlich für den Technischen Betriebsleiter der Forggensee-Schifffahrt Dirk Schranz (Zweiter von rechts): Bürgermeister Maximilian Eichstetter, Personalrat Erwin Hipp und der Leiter der Forggensee-Schifffahrt Füssen Helmut Schauer (von rechts).
Skip to content