30. Füssener Sporttage erneut wegen Corona abgesagt

Aufgrund der Corona-Pandemie wird die 30. Füssener Stadtolympiade, die wohl größte Breitensportveranstaltung im südlichen Landkreis, die für den Zeitraum vom 1. bis 10. Juli geplante war, erneut abgesagt und auf nächstes Jahr verschoben.

„Da beim Sport eine Wiederaufnahme des Wettkampfbetriebs grundsätzlich nur in den Sportarten zuerst denkbar ist, bei denen die Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln gesichert erfolgen kann und bei der Füssener Stadtolympiade nahezu ausnahmslos Mannschaftswettkämpfe betrieben werden, müssen wir diese heuer leider erneut ausfallen lassen“, sagt Sportbeauftragter Markus Gmeiner. „Wir bedauern dies natürlich sehr, denken aber, dass die Entscheidung aufgrund der aktuellen Coronalage zu erwarten war und für die vielen Sportbegeisterten und insbesondere die Stadtolympioniken nachvollziehbar ist“, sagt Gmeiner und fährt fort: „Neben der Problematik der Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln finden darüber hinaus einige Wettkämpfe auch in Hallen statt wie z.B. in der Kletterhalle in Rieden, der Zweifachturnhalle, der Curlinghalle im Bundesstützpunkt und im Alpenbad in Pfronten. Nicht zu vergessen natürlich zum Abschluss und als Höhepunkt der Breitensportveranstaltung die Players Night im Festzelt mit über 1000 Besuchern und ausgelassener Feierstimmung.“

Die Veranstalter, die Stadt Füssen und die Interessengemeinschaft Füssener Sportvereine (IFS), haben bereits einen Termin für nächstes Jahr festgelegt: Die 30. Füssener Sporttage sollen vom 7. bis 16. Juli 2022 stattfinden.

Skip to content