Matthias Kirschnereit

Donnerstag, 26. August 2021, 18.00 Uhr

Matthias Kirschnereit, Foto: Maike Helbig
Matthias Kirschnereit, Foto: Maike Helbig

Auch am zweiten Tag des Festivals wird Matthias Kirschnereit sein Publikum am vielsaitigen Flügel mit einem abwechslungsreichen Recital begeistern.

„Ein Ausdrucksmusiker par excellence, der die Vielfalt der spezifisch deutschen Klavierkunst fortsetzt!“ – so beschreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung den Pianisten Matthias Kirschnereit.
Geboren in Westfalen und aufgewachsen in Namibia zählt er heute zu den führenden Pianisten seiner Generation. So konzertierte er u.a. mit bedeutenden Klangkörpern wie den St. Petersburger Philharmonikern, dem Tonhalle Orchester Zürich, dem Residentie Orkest Den Haag, dem Seoul Philharmonic Orchestra, dem National Symphony Orchestra Taiwan, den Rundfunksinfonieorchestern Stuttgart, Leipzig, Hannover und Bratislava, der Camerata Academica Salzburg sowie dem Münchener und Zürcher Kammerorcherster.
Seine „besondere Liebe“ – das Kammermusikspiel – führte ihn mit dem Geiger Christian Tetzlaff, der Klarinettistin Sharon Kam oder dem Vogler Quartett, dem Szymanowski Quartet und dem Verdi Quartett zusammen.
Mittlerweile hat Matthias Kirschnereit knapp 30 CDs eingespielt. Als einem von wenigen Pianisten überhaupt wurde ihm die Ehre zuteil, sämtliche Klavierkonzerte Mozarts einzuspielen. Diese im Jahr 2006 erschienene Produktion mit den Bamberger Symphonikern wurde international mit großer Begeisterung aufgenommen: Die Neue Zürcher Zeitung titelte „Die Entdeckung des Mozartjahres heißt Matthias Kirschnereit“. Seine Aufnahme der Klavierkonzerte Mendelssohn Bartholdys zusammen mit der Robert Schumann Philharmonie Chemnitz, darunter auch die Weltersteinspielung des rekonstruierten 3. Klavierkonzertes, wurde mit dem ECHO Klassik 2009 sowie dem Excellentia Award, Luxemburg, ausgezeichnet. Zuletzt sorgten seine Solo CDs mit Klavierwerken Robert Schumanns „Scenen“ (2010) und Franz Schuberts „Wanderer Fantasie“ (2012) für internationales Aufsehen – das Londoner Gramophone Magazine lobte „Kirschnereit deserves all the praises coming to him these days!“.
Matthias Kirschnereit lebt mit seiner Familie in Hamburg. Seit 1997 ist er Professor an der Hochschule für Musik und Theater Rostock, zudem gibt er Meisterkurse in aller Welt. Damit folgt er seinem Ideal, seine künstlerischen Erfahrungen an kommende Pianisten-Generationen weiter zu geben.

Programm:
Johannes Brahms
16 Walzer, op. 39
Ludwig van Beethoven
– Sonate d-Moll, op. 31/2 „Der Sturm“
– Polonaise C-Dur, op. 89 

Eintritt  30,00 EUR  •  ermäßigt 27,00 EUR  •  Schüler/Studenten 16,00 EUR

Veranstalter

Stadt Füssen, Abteilung Kultur
Lechhalde 3, 87629 Füssen
Tel. + 49 (0) 8362 903146
kultur@fuessen.de
www.festival-vielsaitig.fuessen.de
Skip to content