Eröffnungskonzert mit dem Verdi Quartett & Julian Steckel

Verdi Quartett © Kulturamt Füssen, Foto: Samer
Verdi Quartett © Kulturamt Füssen, Foto: Samer

Mittwoch, 25. August 2021, 18.00 Uhr

Das Verdi Quartett eröffnet den bunten Reigen mit einer abenteuerlichen Nachtwanderung: dem ersten Streichquartett („Métamorphoses nocturnes“) des ungarischen Avantgardisten György Ligeti (1923-2006). Das frühe Werk aus den Jahren 1953/54, das – wie manch andere Kreation des jungen Komponisten – in der kommunistischen, vom sozialistischen Realismus beherrschten Landschaft kaum Aufführungschancen hatte, macht aus den musikalischen Einflüssen des großen Béla Bartók keinen Hehl, verbindet diese aber mit dem sarkastischen Witz und den theatralischen Gesten, an denen man Ligeti immer wieder erkennen konnte.

Julian Steckel, Foto: Marco Borggreve
Julian Steckel, Foto: Marco Borggreve

Nachdem sich das geisterhafte Schwirren der letzten nächtlichen Metamorphose in einer schlichten Kantilene ausgesungen hat, widmen sich das Verdi Quartett und der Cellist Julian Steckel den immensen Dimensionen und himmlischen Längen, die Franz Schubert in seinem kammermusikalischen Schwanengesang, dem Streichquintett C-Dur D 956, noch einmal auf unverwechselbare, immer wieder ergreifende Weise durchmessen hat: Trotz, Verzweiflung, Schönheitssehnsucht und die Hoffnung auf „Lohn in bessern Welten“ rühren den Freundeskreis des früh Dahingegangenen bis auf den heutigen Tag.


Eintritt 
30,00 EUR  •  ermäßigt 27,00 EUR  •  Schüler/Studenten 16,00 EUR

Veranstalter

Stadt Füssen, Abteilung Kultur
Lechhalde 3, 87629 Füssen
Tel. + 49 (0) 8362 903146
kultur@fuessen.de
www.festival-vielsaitig.fuessen.de
Skip to content