Floßergasse

Die Floßergasse war ursprünglich der untere Teil der Spitalgasse und erhielt erst nach 1937 einen eigenen Namen. Dieser Name wurde gewählt, um an die zahlreichen Flößer zu erinnern, die die Häuser entlang des Lechs bewohnten. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass das Bleichertor im 16. und 17. Jahrhundert „der Floßleit Thor“ genannt wurde. Obwohl die Floßergasse auch an der früheren Stadtmauer entlang führte wie die Hintere und die Drehergasse, fällt sie durch ihre unregelmäßige Bebauung auf.

Mit einem Klick können Sie hier die Häuserchronik der Floßergasse downloadenInitiates file download (PDF 403 KB).